Kodierunterstützung ab 2022

Ab Januar 2022 erhalten Praxen eine digitale Hilfe, die das Verschlüsseln von Diagnosen erleichtern soll.

Durch die automatische Einbindung in das Praxisverwaltungssystem (PVS) erhalten Ärzten und Psychotherapeuten direkt beim Kodiervorgang - ob bei der Abrechnung oder bei der Diagnoseangabe auf dem Krankenschein - Kodierunterstützung. Mit dieser kommen keine neuen Regeln oder Vorgaben. Die ICD-10-GM gilt nach wie vor. Weitere Informationen finden Sie hier.

© 2020 KVSH