Update COVID19-ambulantes Monitoring

Wir ordnen die COVID positiv getesteten Patienten den Arztpraxen für das Monitoring zu. In diesem Rahmen möchten wir uns nochmals mit der dringlichen Bitte an Sie wenden, das eKVSH-Portal zu nutzen. Wir stellen Ihnen die positiv getesteten Patienten, die uns von den Gesundheitsämtern elektronisch übermittelt werden, in gewissen Intervallen in das Portal ein.

02.04.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir ordnen die COVID positiv getesteten Patienten den Arztpraxen für das Monitoring zu. In diesem Rahmen möchten wir uns nochmals mit der dringlichen Bitte an Sie wenden, das eKVSH-Portal zu nutzen. Wir stellen Ihnen die positiv getesteten Patienten, die uns von den Gesundheitsämtern elektronisch übermittelt werden, in gewissen Intervallen in das Portal ein. Damit das Monitoring sicher funktioniert und wir keine Patienten aus dem Blick verlieren, gehen Sie bitte folgend vor:

  • Teilen Sie uns unbedingt im Portal unter „Covid19 ambulantes Monitoring“ „Zu Vertretung/Telefon“ Ihre gültige E-Mail-Adresse und Mobilfunknummer mit, unter der wir Sie verlässlich auch außerhalb der Sprechstundenzeiten erreichen können. Über diese E-Mail und die Mobilfunknummer (per SMS) informieren wir Sie grundsätzlich, wenn wir Ihnen Monitoring-Patienten zugewiesen haben.
  • Ihre Mobilfunknummer nutzen wir weiterhin, um Sie persönlich bei dringenden Nachfragen zu erreichen.
  • Nachdem Sie Ihre Mobilfunknummer und Email-Adresse hinterlegt bzw. aktualisiert haben, lassen wir Ihnen eine Probe-SMS bzw. Email zukommen, sodass wir sicher sind, dass dieser Weg funktioniert.
  • Lesen Sie bitte die Anleitung des Patienten-Monitorings. Sie finden diese Anleitung auf der Hauptseite des Portals.
  •  Ihre Monitoring-Patienten finden Sie unter dem Reiter "COVID19 ambulantes Monitoring".
  • Schauen Sie bitte täglich ins Portal und vergewissern Sie sich, ob ein weiterer Patient hinzugekommen ist. Wir werden Sie weiterhin grundsätzlich über neue Patienten per SMS oder E-Mail informieren.

Wenn Sie noch keine Patienten in Ihrem Portal finden, liegt das an der noch relativ geringen Fallzahl in ganz Schleswig-Holstein. Unter den rund 1.500 infizierten Bürgern befinden sich etwa 150 Personen, die bereits wieder gesundet sind. Es befinden sich darunter auch stationäre Patienten und leider auch Verstorbene. D. h., rein statistisch hat momentan jeder Hausarzt einen halben Monitoring-Patienten. Wenn eine gesamte Familie unter Quarantäne gestellt ist, können es für eine Hausarztpraxis jedoch auch vier Patienten sein.

Wir ordnen Ihnen nur fremde Patienten zu, wenn ein hausärztlicher Kollege Sie als Praxisvertretung genannt hat. Patienten ohne Hausarzt weisen wir aufgrund lokaler Nähe zu.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Ihre KV Schleswig-Holstein

© 2020 KVSH