Mammographie-Screening

Das Mammographie-Screening ist ein Programm zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen zwischen 50 und 69 ohne Symptome.

Dieses Früherkennungsprogramm entspricht nach den EU-Leitlinien höchsten Qualitätsanforderungen. Hierzu gehören beispielsweise, dass

  • ausschließlich besonders qualifizierte Einrichtungen dieses Programm durchführen dürfen (Mammographie-Screening-Zentren),
  • jede Röntgenaufnahme der Brust (Mammographie) von zwei besonders geschulten Ärzten beurteilt wird (Doppelbefundung),
  • jeder Arzt routinemäßig die Mammographien von mindestens 5.000 Frauen im Jahr beurteilt und
  • im Falle einer Verdachtsdiagnose die erforderliche Abklärung innerhalb des Früherkennungsprogramms stattfindet. Die Ergebnisse werden von allen beteiligten Ärzten gemeinsam ausgewertet und das weitere Vorgehen besprochen.

Weitere Informationen hierzu sind auf der Homepage der Kooperationsgemeinschaft Mammographie www.mammo-programm.de hinterlegt.

Ihre Ansprechpartner

Anja Liebetruth

Stefani Schröder

Downloads

© 2020 KVSH