Otoakustische Emissionen

Die Durchführung und Abrechnung der Bestimmungen der otoakustischen Emissionen setzt eine Genehmigung durch die Kassenärztliche Vereinigung voraus. Die Voraussetzungen sind in der Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung geregelt.

Ihr Ansprechpartner

Katharina Studt

Stellvertretung

Christina Bernhardt

Downloads

© 2020 KVSH