Laserbehandlung bei benignem Prostatasyndrom

Diese Vereinbarung ist eine Maßnahme zur Qualitätssicherung, mit welcher die Qualität bei der Erbringung von Leistungen der nicht-medikamentösen, lokalen Verfahren zur Behandlung des benignen Prostatasyndroms (bPS) mittels Laser gesichert werden soll.

Ihr Ansprechpartner

Doreen Dammeyer

Stellvertretung

Stephanie Purrucker

Downloads

© 2020 KVSH