Schriftgröße Kontrast

Hier geht es zum geschützten
Mitgliederbereich

Magazin Nordlicht

Magazin Nordlicht

Medizinprodukte - Lymphom durch Brustimplantate


09.05.2019


Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat seine Empfehlung über einen möglichen Zusammenhang zwischen Brustimplantaten und der Entstehung eines anaplastischen großzelligen Lymphoms (ALCL) aktualisiert.

Dieses spezielle Lymphom, das in der implantierten Brust als T-Zelllymphom entstehen kann, ist bisher weitgehend unerforscht. Weltweit wurden bisher ca. 800 Fälle bei etwa 35 Millionen Implantierten dokumentiert, in Deutschland wurden bisher 12 Fälle an das BfArM gemeldet. Frauen, die eine Neuimplantation erwägen oder sich zur Kontrolle der vorhandenen Brustimplantate vorstellen, sollten hinsichtlich des vorhandenen Krebsrisikos verstärkt aufgeklärt werden. Das BfArM weist in seiner Empfehlung außerdem professionelle Anwender auf die gesetzliche Meldeverpflichtung nach der Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung hin. Die vollständige Empfehlung finden Sie hier ...


zur Newsübersicht