Bessere Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen bei Hypertonie

Die KVSH und der BKK Landesverband NORDWEST haben einen Vertrag über die Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen bei Patienten mit Hypertonie abgeschlossen.

Ziel des Vertrages ist es, eine Angiopathie und chronische Nierenerkrankung als Begleiterkrankung einer Hypertonie frühzeitig zu erkennen und durch eine gezielte Weiterbehandlung den Eintritt schwerwiegender Krankheitsstadien zu verhindern oder zumindest deutlich zu verzögern. Durch regelmäßige Früherkennungsuntersuchungen (1 x im Krankheitsfall)  soll ein möglicher Eintritt der Erkrankung rechtzeitig festgestellt und - im Falle eines positiven  Befundes - eine kontinuierliche Betreuung (2 x im Krankheitsfall) des Patienten gewährleistet werden.

Welche Ärzte können am Vertrag teilnehmen?

Alle im Bereich der KVSH zugelassenen und angestellten Vertragsärzte, die an der hausärztlichen Versorgung teilnehmen und mindestens 30 Patienten mit Hypertonie im Quartal behandeln. Die Teilnahme am Vertrag bedarf einer schriftlichen Genehmigung durch die KVSH.

Welche Patienten können am Vertrag teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Versicherten der teilnehmenden BKK, die sich aufgrund einer gesicherten Hypertonie-Erkrankung in regelmäßiger ärztlicher Behandlung befinden und bei denen die Angiopathie und/oder die chronische Nierenerkrankung noch nicht festgestellt wurden.

Welche Leistungen beinhaltet das Versorgungsprogramm?

Identifikation, Aufklärung und Einschreibung von geeigneten Versicherten. Durchführung von jährlichen Kontrolluntersuchungen zu den Begleiterkrankungen Angiopathie (ABI-Methode (Taschen-)Doppler-Messung) und Chronische Nierenerkrankung (Kreatinin-Albumin-Bestimmung) sowie die kontinuierliche Weiterbetreuung bei Vorliegen eines positiven Befundes. Näheres zum Leistungsumfang finden Sie in den Anlagen 1 und 2 des Vertrages.  

Sofern Sie an der Versorgung von  geeigneten DMPs teilnehmen, empfehlen sie Ihren Patienten eine entsprechende Teilnahme an diesem DMP.

Welche Vergütung erhalten die teilnehmenden Ärzte?

Für die erbrachten Leistungen bei eingeschriebenen Versicherten erhalten Sie die folgende extrabudgetäre Vergütung:

Angiopathie

(ab 50 Jahre)

99580A

Kontrolluntersuchung
(ohne Befund)

20 €

99580B

Weiterbetreuung
bei Befund

20 €

Chronischer
Nierenschaden

99580C

Kontrolluntersuchung
(ohne Befund)

20 €

99580D

Weiterbetreuung
bei Befund

20 €

99580E

Mikroalbuminurieteststreifen

2 €

Die Inhalte der Verträge zu den Begleiterkrankungen mit dem BKK Landesverband NORDWEST und der DAK-Gesundheit sind identisch, ebenso die Abrechnungsziffern.

Sie können bei Interesse Ihre Teilnahme an beiden Verträgen über den gemeinsamen Teilnahmeantrag beantragen.

Der Vertrag sowie alle dazugehörigen Anlagen finden Sie auf unserer Homepage www.kvsh.de unter Praxis/Verträge/Frühzeitige Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen der Hypertonie.

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme haben, senden Sie uns den ausgefüllten Teilnahmeantrag zu.

Newsletter als PDF-Download

© 2020 KVSH