Schriftgröße Kontrast


Hier geht es zum geschützten
Mitgliederbereich

Magazin Nordlicht

Magazin Nordlicht

Freie Arztsitze - Ausschreibungen - Bedarfsplanung

 zurück zur Zulassung

 

Freie Stellen

Wenn Sie sich als Arzt bzw. Psychotherapeut in Schleswig-Holstein niederlassen möchten, können Sie sich bei der KVSH informieren, ob in Ihrem Planungsbereich und in Ihrer Fachgruppe z. Z. Stellen bzw. Arztsitze zur Nachbesetzung ausgeschrieben oder sogar freie Stellen vorhanden sind.

 

Weitere Informationen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur Bedarfsplanung erhalten Sie hier.

 

Alle Arztgruppen (außer Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie) sowie die Psychotherapeuten unterliegen der Bedarfsplanung, die eine Über- oder Unterversorgung verhindern soll.
--------------------------------------------------------------------------------
Beschluss des Landesausschusses der Ärzte und Krankenkassen (04.08.2016)

Veröffentlichung Planungsblätter 
--------------------------------------------------------------------------------

Freie Stellen bzw. teilweise Öffnungen gibt es in folgenden Planungsbereichen (Stand: 04.08.2016):

 
Fachgruppe - Planungsbereich - Anzahl 

Hausärzte
Mittelbereich Eutin 1,0 a) 
Mittelbereich Ratzeburg 0,5 a) 
Mittelbereich Metropolregion Südwest 1,0 a) 

Nervenärzte 
Stormarn 0,5 a) 

Kinder- und Jugendpsychiater
ROR SH Süd 0,5 

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten 
Nordfriesland 0,5 b)
 
a) In diesen Planungsbereichen erfolgten teilweise Öffnungen wegen der Anwendung des in § 9 BPl-Rl erläuterten Demografiefaktors. Nach Absatz 8 dieser Vorschrift soll der Zulassungsausschuss in geeigneten Fällen darauf hinwirken, dass möglichst solche Bewerber Berücksichtigung finden, die zusätzlich zu ihrem Fachgebiet über eine gerontologisch/geriatrische Qualifikation verfügen. 

b) Stellt der Landesausschuss Überversorgung in der Gruppe der Psychotherapeuten fest, hat er zugleich zu ermitteln, in welchem Umfang gemäß § 101 Abs. 4 SGB V - ausgedrückt in der Anzahl von Psychotherapeuten - in jedem Versorgungsanteil Ärzte oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten zugelassen werden können, sofern diese Versorgungsanteile nicht ausgeschöpft sind. § 25 Abs. 1 Bpl-Rl regelt, dass in gesperrten Planungsbereichen ein 25-prozentiger Anteil von psychotherapeutisch tätigen Ärzten und ein 20-prozentiger Anteil für die Leistungserbringer, die gemäß § 18 Abs. 2 ausschließlich Kinder und Jugendliche psychotherapeutisch behandeln, festzustellen ist (Mindestanteile). Der Landesausschuss hat festgestellt, dass die Mindestanteile in den oben genannten Planungsbereichen nicht erfüllt sind, so dass die aufgeführte Anzahl von Zulassungen bzw. Anstellungen möglich ist.

Bemerkung:
Für folgende Planungsbereiche hat der Landesausschuss in der Vergangenheit die Zulassungssperren in den angegebenen Fachgruppen bzw. Mindestversorgungsanteilen aufgehoben. Diese Planungsbereiche bleiben weiterhin für Zulassungen bzw. Anstellungen in der angegebenen Anzahl geöffnet: 

Fachgruppe- Planungsbereich - Anzahl

Hausärzte
Mittelbereich Husum 10,0
Mittelbereich Meldorf 2,5 

ärztliche Psychotherapeuten 
Kreis Dithmarschen 2,5 

ärztliche Psychotherapeuten 
Kreis Nordfriesland 1,0

Hier finden Sie alle Gemeinden und Kommunen in Schleswig-Holstein und ihre entsprechenden Zuordnung zu den Planungsbereichen: 

 

Übersicht der Gemeinden von A bis Z

--------------------------------------------------------------------------------
Bedarfsplan


Hier finden Sie den aktuellen Bedarfsplan der KVSH sowie die letzten Beschlüsse des Landesausschusses.
------------------------------------------------------------------------------- 
Ausschreibungen

Die KVSH schreibt Praxen zur Übernahme aus, sofern zuvor der Zulassungsauschuss dem Ausschreibungsantrag des Arztes/Psychotherapeuten stattgegeben hat. 

Alle Ausschreibungen werden jedoch öffentlich ausgeschrieben: Schleswig-Holsteinischen Ärzteblatt (Ärzte) und Nordlicht (Psychotherapeuten).
 

Nutzen Sie bitte auch unseren Link in der KVSH-Praxisbörse, um sich über öffentlich ausgeschriebene Vertragsarztsitze in Schleswig-Holstein zu informieren:

Praxisbörse: Ausschreibungen 

 

Wir veröffentlichen dort allerdings nur die Ausschreibungen, für die eine Einwilligung vorliegt.
-------------------------------------------------------------------------------

Bewerbungsverfahren


Ihrem Antrag auf Zulassung müssen Sie einen Auszug aus dem Arztregister sowie einen unterschriebener Lebenslauf beifügen. Außerdem ist ein polizeiliches Führungszeugnis der Belegart "O" (Behördenführungszeugnis) zu beantragen.

 
Die Bewerbungsfrist für eine freie Stelle oder einen ausgeschriebenen Arztsitz ist gewahrt, wenn aus der Bewerbung eindeutig hervorgeht, für welchen Niederlassungsort (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) die Zulassung oder die Anstellung beantragt wird und ein Arztregisterauszug beigefügt wurde.


Kriterien für die Auswahl der Bewerber:

  • berufliche Eignung,
  • Dauer der bisherigen ärztlichen Tätigkeit,
  • Approbationsalter,
  • Dauer der Eintragung in die Warteliste gemäß § 103 Abs. 5 Satz 1 SGB V.

Bei der Auswahl unter mehreren geeigneten Bewerbern um eine freie Stelle soll zusätzlich die räumliche Wahl des Vertragsarztsitzes und ihre Beurteilung im Hinblick auf die bestmögliche Versorgung der Versicherten berücksichtigt werden.