Schriftgröße Kontrast

Hier geht es zum geschützten
Mitgliederbereich

Magazin Nordlicht

Magazin Nordlicht

Gesetzliche Unfallversicherung


20.09.2018


Anpassung UV-GOÄ und Ärztevertrag

Das Leistungs- und Gebührenverzeichnis für die Abrechnung mit den gesetzlichen Unfallversicherungsträgern (UV-GOÄ) sowie der Vertrag Ärzte/Unfallversicherungsträger sind zum 1. Oktober 2018 angepasst worden.

Wichtige Information zu diversen Formtexten

Mit der Änderung des Vertrags Ärzte/Unfallversicherung zum 1. Oktober 2018 sind zudem zwei neue Formtexte vereinbart worden. Nach Nummer 135 UV-GOÄ wird der Vordruck „F6120 Bericht Hautkrebs BK-5103“ eingeführt und mit 30,00 Euro vergütet. Weiter wird nach Nummer 135a UV-GOÄ der Vordruck „F6122-5103 Nachsorgebericht Hautkrebs BK-Nr. 5103“ eingeführt und mit 50,00 Euro vergütet.

Folgende Formtexte entfallen ab 1. Oktober 2018:
 
-    F1102 Auskunft Kopfverletzung
-    F1104 Auskunft Komplikation Gliedmaßenverletzung
-    F1108 Auskunft Verbrennung
-    F1114 Ausführliche Auskunft allgemein
-    F1116 Ausführliche Auskunft Augen
-    F1120 Bericht neurologischer Befund
-    F2132 Ausführlicher Bericht Kopfverletzung
-    F2134 Ausführlicher Bericht Knie

Sollten aus diesen Bereichen Berichte erforderlich werden, kann künftig nach der Nummer 118 UV-GOÄ ein ausführlicher Befundbericht auf Anforderung des Unfallversicherungsträgers in freier Form erbracht werden. Dieser wird mit 30,75 Euro vergütet.

 

Mehr Informationen unter www.kvsh.de/Verträge/Unfallversicherungsträger


Beschluss der Ständigen Gebührenkommission (ab 1.10.2018) als PDF-Download


zur Newsübersicht